Branchennews

1000 Stunden Ehrenamt im Bayerischen Spiele-Archiv

Zu eintausend Stunden ehrenamtlicher Arbeit im Bayerischen Spiele-Archiv in Haar hat sich ein prominenter Spieleerfinder verpflichtet. Andreas Seyfarth gehört zu den erfolgreichsten deutschen Spieleautoren. Zweimal hat er den „Oscar des Spiels“, die Auszeichnung „Spiel des Jahres“ bekommen. Hinzu kamen viele weitere Nominierungen und Ehrenpreise. Ein Dutzend Spiele hat der Autor veröffentlicht.

Seyfarth ist in Haar aufgewachsen.Nun, nach Ende seiner beruflichen Laufbahn, setzt er sein e Kompetenz ein, um die Digitalisierung im Bayerischen Spiele-Archiv voranzutreiben und die Ordnungssysteme weiter auszubauen.

Weit über 10.000 Spiele haben die Mitglieder des Archivvereins bereits in ehrenamtlicher Arbeit in aufwändigen und umfangreichen Datensätzen festgehalten. Durch das Engagement dieses Experten bekomme die Archivarbeit zusätzlichen Schwung. Mit besonderem Interesse arbeite Seyfarth den Bestand älterer Spiele auf. Die bekomme das Archiv immer wieder aus privatem Besitz, damit sie mit professioneller Qualität der wissenschaftlichen Forschung zugänglich gemacht und der Nachwelt erhalten werden.