Branchennews

Bei der 21. Auflage des Bildungsprogramms FIRST LEGO League dreht sich alles um Transport

Die Anmeldung für das Bildungsprogramm ist Ende April gestartet. Tausende Kinder und Jugendliche in Deutschland, Österreich und der Schweiz warten gespannt auf den Moment, wenn am 17.8.2021 um 18.00 Uhr die Aufgaben für die neue Saison des Forschungs- und Robotikprogramms FIRST LEGO League veröffentlicht werden. Dann können sie endlich auf ihre Forschungsreise gehen und ihren Roboter selbst konstruieren und programmieren und ihre Forschungsideen zum Thema „CARGO CONNECT“ entwickeln. Es geht darum, neue innovative Wege zu finden, wie Menschen und Güter rund um die Welt gebracht werden.  

Damit Dinge noch schneller, sicherer und besser verschickt werden können und Menschen noch einfacher reisen können, wurden schon immer neue Erfindungen im Transportwesen gemacht. Und genau darum geht es in der neuen Saison „CARGO CONNECT“ des Bildungsprogramms FIRST LEGO League: wie man den technischen Forstschritt für die welt-weiten Logistik-Herausforderungen nutzen kann.

Bei FIRST LEGO League können Kinder und Jugendliche sich mit Zukunftsthemen beschäftigen, ihre Fähigkeiten im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) nachhaltig stärken und gemeinsam im Team Erfolge während der Vorbereitung und bei den Veranstaltungen erleben. Begleitet von Coaches, erforschen die Teilnehmenden in Teams jedes Jahr ein neues Thema.  Innerhalb des Programms, dass 2021 zum 21. Mal von HANDS on TECHNO-LOGY e.V. durchgeführt wird, gibt es zwei Angebote, Explore und Challenge, die auf unterschiedliche Altersgruppen ausgerichtet sind. So finden Kinder und Jugendliche immer die passenden Herausforderungen und können an und mit dem Programm wachsen.  

Beim Angebot FIRST LEGO League Explore tüfteln Kinder zwischen 6 und 10 Jahren und präsentieren ihre Ergebnisse und motorisierten LEGO Modelle in dieser Saison zum Thema Transport bei Ausstellungen in ihrer Region. Es wird 42 Veranstaltungen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz geben - die je nach Pandemiegeschehen virtuell oder hybrid stattfinden. Teams können sich unter www.first-lego-league.org/explore anmelden und dabei sein.

Für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren hält das Angebot FIRST LEGO League Challenge noch weitere Herausforderungen bereit: Es wird nicht nur zum Jahresthema „CARGO CONNECT“ geforscht, sondern zusätzlich entwickeln, programmieren und testen die Teams LEGO Roboter, die bei lokalen, virtuellen oder hybriden Wettbewerben möglichst viele Aufgaben autonom auf einem Spielfeld lösen müssen. Es sind mehr als 50 regionale Wettbewerbe ab Dezember 2021 geplant und bei jedem davon haben die Teams die Chance, sich für weiterführende Events bis hin zum großen Finale für Deutschland, Österreich und die Schweiz zu qualifizieren. Die Anmeldung ist bis zum 31.10.2021 online unter www.first-lego-league.org/challenge möglich.

Veranstalter

Der gemeinnützige Verein HANDS on TECHNOLOGY e.V. mit Sitz in Leipzig fördert mit der Durchführung des internationalen Forschungs- und Roboterwettbewerbs FIRST LEGO League Kinder und Jugendliche im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Die Mission des Vereins ist es, nicht nur technische Kompetenzen zu vermitteln, sondern Kinder und Jugendliche zu befähigen, Technik sinnvoll zu nutzen, selbstständig zu denken, Ideen zu kommunizieren und ein gutes Miteinander zu leben.