Branchennews

bio!TOY 2021

Die zweite bio!TOY-Konferenz am 7. und 8. September 2021 in Nürnberg bringt Hersteller von biobasierten Materialien und Spielwaren zusammen

Kunststoff ist das mit Abstand am häufigsten verwendete Material für Spielwaren. Die verbreitete Kritik an Kunststoffen geht jedoch nicht spurlos an der Branche vorbei. Hersteller wie Lego oder Mattel haben angekündigt, in Zukunft nur noch alternative Materialien zu verwenden, die nicht aus fossilen Rohstoffquellen stammen. Wiederverwertbarkeit, der Einsatz von recycelten oder nachwachsenden Rohstoffen sowie deutlich geringere CO2-Emissionen sind wichtige neue Entwicklungsziele.

Nach der ersten bioTOY-Konferenz 2019, die mit fast 100 Teilnehmern erfolgreich war, werden sich vom 7. bis 8. September erneut Hersteller von nachhaltigen Kunststoffen und Spielwaren austauschen. Das Treffen in Nürnberg (hybrid, d.h. vor Ort und online) wird von wichtigen Branchenplattformen und Interessenverbänden unterstützt. Darunter der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSI), Spielwarenmesse und der Verband European Bioplastics).

Das Programm wird in Kürze veröffentlicht. Der „Call for papers“ ist noch offen.

bioplasticsmagazine.com