Branchennews

Diese pandemiebezogenen Geschäftsstrategien werden Bestand haben

Es besteht kein Zweifel, dass die Spielwarenbranche in der Tradition verwurzelt ist, vom Verlassen auf bewährte Spielmuster bis hin zu persönlichen Geschäften auf großen Veranstaltungen im Laufe des Jahres. Aber wenn eine globale Pandemie ins Spiel kommt, ist das alles nicht mehr zu halten.

Im vergangenen Jahr sahen sich Spielzeugunternehmen mit unzähligen Herausforderungen konfrontiert: Sie mussten mit den Verbrauchern in Kontakt bleiben, verbrachten endlose Stunden damit, Strategien zu entwickeln und Probleme aus der Ferne zu lösen, während sie versuchten, sich an eine neue Normalität zu gewöhnen. Ironischerweise sind es genau diese Hindernisse, die Innovationen vorantreiben.

Das amerikanische Fachmagazin The Toy Book hat mit 14 Top-Herstellern gesprochen, um genau herauszufinden, welche Trends und Geschäftspraktiken sich im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie entwickelt haben oder beschleunigt wurden, und um zu bewerten, welche davon kurzfristige Lösungen sind und welche bleiben werden.