Branchennews

DVSI organisiert Unterstützung für die Ukraine

Die Welle der weltweiten Solidarität mit der Ukraine und die Hilfe für alle jene, die in diesen Tagen aus dem geschundenen Land fliehen, ist überwältigend. Die Menschen rücken zusammen.

Am Wochenende meldet sich Alla Kornieieva von der Ukrainian Toy Industry Association beim Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) mit der Bitte, die Ukraine mit Verbandsprodukten zu unterstützen. Das Land benötige dringend medical supplies, so Alla Kornieieva. Obwohl der DVSI weiß, dass Gaze-Produkte und gerinnungshemmende Medikamente nicht das Kerngeschäft seiner Mitglieder ist, betrachtet es der Verband als moralische Verpflichtung, doch alle Optionen für eine Unterstützung zu prüfen. Der Transport der Güter wird von Polen aus in die Ukraine organisiert. Der DVSI sammelt und organisiert zentral die Lieferung nach Polen.

Folgende medizinische Produkte werden besonders dringend benötigt:

  • Tourniqets (Abbindesysteme, um Blutungen zu stoppen)
  • Hämostatische Gaze
  • Bandagen
  • Gipsbinden
  • Perfusoren (Dosierpumpen zur kontinuierlichen parenteralen Verabreichung von Medikamenten)
  • Tegaderm Wundverbände
  • Gelverbände gegen Verbrennungen
  • Antibiotika in Lösungen oder Fläschchen
  • Gemotran o.ä.
  • Tivortin o.ä.
  • Spezialernährung (Energieriegel etc.)
  • C-A-T Drehkreuze (Kompressionsverbände)
  • Thermodecken
  • Okklusivverbände
  • Pneumatische Frakturschienen
  • Heizdecken
  • Gerinnungshemmende Medikamente
  • Verbandsmaterial aller Art (Binden, Pflaster, Kompressen, Tupfer, Gipsbinden, Watten)

Produkte können an folgende zentrale Sammelstelle geschickt werden:

Heinrich Bauer GmbH & Co.KG
„DVSI – Hilfe für die Ukraine“
Hans-Bunte-Str. 2
90431 Nürnberg