Branchennews

Einblicke in nachhaltige Unternehmensgründung und -führung

Dritter Teil der Serie „Best Practice Nachhaltigkeit“ am 18. November mit Hannah Paffen von Tiny Hazel im Rahmen der DVSI Virtual Coffee Breaks

Im dritten Teil der Reihe „Best Practice Nachhaltigkeit“ des Deutschen Verbandes der Spielwarenindustrie (DVSI) wird Hannah Paffen, Inhaberin des Onlineshops für nachhaltiges Spielzeug und Kinderbedarf „Tiny Hazel“, referieren. Mit Tiny Hazel möchte sie Verantwortung übernehmen, unsere Gesellschaft und Umwelt aktiv mitgestalten und neue Anreize schaffen.

Hannah Paffen gibt Einblick in nachhaltige Unternehmensgründung und -führung, wie sie geeignete Produkte auswählt und generell das Thema Nachhaltigkeit in ihren Arbeitsablauf integriert. Hannah Paffen: „Neben der Betrachtung der Sozial- und Umweltstandards spielen für mich bei der Auswahl eines Produktes z.B. die Themenbereiche Langlebigkeit, zeitloses Design, der pädagogische Ansatz, Zertifizierungen der eingesetzten Materialien, die Verpackung, der Einsatz von Natur-, Recycelten- oder Recyclebaren-Materialien ebenso eine wichtige Rolle, wie die Marge, die unverbindliche Preisempfehlung des Produktes oder die Unternehmensphilosophie und Produktion, welche hinter dem Produkt steht.“

Der Vortrag findet am 18. November von 9:30 bis 10:15 Uhr statt. Es gibt auch Zeit für Ihre Fragen.

Moderation: Cornelia Becker, DVSI

Referentin: Hannah Paffen

Hannah Paffen hat Modedesign in München und Unternehmensentwicklung und -beratung in Kempten studiert. Bevor sie 2020 Tiny Hazel gegründet hat, war sie Produktmanagerin bei einem Outdoorunternehmen. Tiny Hazel ist Gründungsmitglied der FTO und Hannah Paffen hat kürzlich die Green Business Days im Allgäu moderiert.

Wer teilnehmen möchte, sendet eine E-Mail an info@dvsi.de, Betreff „DVSI Coffee Break / Nachhaltigkeit Teil 3“.

Teilnehmende erhalten ca. 24 Stunden vorher die Einwahldaten/den Link für den virtuellen Videovortrag.