Branchennews

EK zeichnet HappyBaby-Partner für nachhaltiges Handeln aus

Baby-Fachhändler übernehmen gesellschaftliche Verantwortung

Die gesellschaftliche Debatte um die Relevanz des Themas Nachhaltigkeit ist in der Pandemie-Zeit leiser geworden. An Bedeutung verloren hat sie dadurch nicht. Diese Überzeugung teilt auch die Händlergemeinschaft EK/servicegroup. Im Baby-Bereich machen sich deshalb die HappyBaby-Konzeptpartner der Bielefelder mehr denn je für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln stark. Ein Engagement, das die EK mit einer „nachwirkenden“ Nachhaltigkeitsauszeichnung würdigt.

„Die Übernahme von Verantwortung liegt bei unseren engagierten Baby-Fachhändlern praktisch in der DNA. Wer sich für diese Branche entscheidet, handelt für das Wohlergehen der nachfolgenden Generation“, so Jochen Pohle, Bereichsleiter der EK Business Unit EK Home. Die Nachhaltigkeitsauszeichnung für solche engagierten Unternehmerinnen und Unternehmer ist das sichtbare Ergebnis eines entsprechenden Projekts, dass die EK 2019 ins Leben gerufen hat.

Grundlage für die Zertifizierung durch den europaweit aufgestellten Mehrbranchenverbund ist ein Kriterienkatalog, der klar festlegt, welche Anforderungen an die Geschäfte gestellt werden. Zu den Mindestanforderungen, die alle bislang Ausgezeichneten übererfüllt haben, zählen u. a. der Verzicht auf Plastiktaschen, der Einsatz energiesparender Leuchtmittel, der Kauf und Verkauf regionaler Produkte, der Ersatzteil-Service oder eine Mindestauswahl von drei nachhaltig agierenden Lieferanten. Die Umsetzung der Maßnahmen wird von den jeweiligen Regionalleitern vor Ort geprüft und kontrolliert.

Allein in den letzten Novembertagen haben drei HappyBaby-Partner die Urkunde aus den Händen der EK Verantwortlichen entgegennehmen können. Weitere werden in Kürze folgen.

Bisher ausgezeichnete Unternehmen:

HappyBaby Neumarkt

Neumarkt liegt in der Oberpfalz in Bayern. Die Geschäftsführer und EK Partner Peter Schmuck und Petra Kühnlein haben das 500 qm große HappyBaby-Fachgeschäft 2019 neu gegründet und stehen mit ihrem Team für Markenprodukte in bester Qualität, ein Ambiente zum Wohlfühlen und eine ebenso kompetente wie einfühlsame Beratung.

HappyBaby Neu-Ulm / „Hoppala Babyausstattung“

Junge Eltern aus Neu-Ulm (Bayern, ca. 60.000 Einwohner) und Umgebung, die für ihren Nachwuchs das Notwendige und das Schöne suchen, landen fast unausweichlich bei „Hoppala Babyausstattung“. Das Familienunternehmen in dritter Generation wurde 1905 gegründet. Inhaber Andreas Neher hat sich mit dem HappyBaby-Konzept auf 1.300 qm einer nachhaltigen Unternehmensausrichtung verschrieben.

Happy Baby Aalen / „Mayer – Ihr Fachhaus in Aalen“

300 der insgesamt 1.000 qm Ausstellungsfläche von „Mayer – Ihr Fachhaus in Aalen“ sind ausschließlich für die Bedürfnisse junger Eltern und ihrer Babys reserviert. Geschäftsführer Jürgen Mayer leitet das 1966 gegründete Familienunternehmen im Osten Baden-Württembergs und hat das Erfolgskonzept HappyBaby konsequent umgesetzt.

Auszeichnung mit Nachwirkung

Für die HappyBaby-Partner ist die Auszeichnung nicht nur Anerkennung für bisher geleistetes, sondern gleichzeitig Ansporn, die Idee des nachhaltigen Handelns weiter nach draußen zu tragen. „Die Präsentation im Geschäft sensibilisiert die Kunden für die Thematik und bietet Anknüpfungspunkte für fruchtbare Diskussionen, die nachwirken. Und genau darum geht es uns allen“, weiß Jochen Pohle auch aus Gesprächen mit den Händlern.