Branchennews

G20-Finanzminister planen globale Steuerreform

Die Finanzministerinnen und -minister der zwanzig führenden Wirtschaftsnationen wollen noch diesen Sommer eine globale Steuerreform durchführen. Sie soll aus zwei Hauptkomponenten bestehen: Einer globalen Mindeststeuer für international tätige Unternehmen, wie sie zuletzt US-Finanzministerin Janet Yellen erneut vorgeschlagen hatte, und eine Digitalsteuer für Techriesen wie Amazon, Facebook und Google, damit solche Großkonzerne künftig nicht nur an ihrem Firmensitz, sondern auch dort, wo sie ihre Umsätze erzielen, Steuern zahlen.

Ein globaler Mindeststeuersatz würde dazu führen, dass dem seit Jahrzehnten bestehenden, globalen Steuerwettbewerb Einhalt geboten werden könnte. Nach der Videokonferenz am gestrigen Mittwoch zeigte sich Finanzminister Olaf Scholz mehr als zufrieden: „Ich bin so zuversichtlich wie schon lange nicht mehr,“ gab Scholz zu Protokoll. Auch der FDP-Vorsitzende Christian Lindner begrüßte die Idee einer weltweiten Steuerreform: „Diese Initiative ist eine große Chance, mehr Fairness in die Steuerpolitik zu bringen. Es darf nicht so bleiben, dass die Familienbetriebe des deutschen Mittelstands zahlen, während die Multimilliardenkonzerne keinen nennenswerten Beitrag leisten.“

tagesschau.de