Branchennews

Handel in Österreich meldet 15 Mrd. Euro Umsatzrückgang

Die Coronapandemie mit wochenlangen Lockdowns hat viele Bereiche des Handels in Österreich hart getroffen. Der nominelle Umsatz im Einzel-, Groß- und Kfz-Handel ging von Januar bis November 2020 um 15 Mrd. Euro oder 5,6 Prozent zurück. Besonders stark gingen die Erlöse im Gesamtjahr 2020 bei Bekleidung (-25 Prozent), Spielwaren (-20 Prozent) und Schuhen (-17 Prozent) zurück. Umsatz-Krisengewinner sind Händler im Bereich Online (+17 Prozent), Lebensmittel (+9 Prozent) und Möbel (+5 Prozent).

sn.at