Branchennews

LEGO Erklärung zur Ukraine und Russland

Lego hat folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

„Unsere Gedanken sind bei allen Kindern und Familien, die unter den Folgen des Krieges in der Ukraine leiden.

Unsere Priorität ist die Sicherheit aller unserer Kollegen. Wir stehen in Kontakt mit unserem ukrainischen Team und unterstützen es kontinuierlich, um seine Sicherheit zu gewährleisten. Wir arbeiten auch daran, andere Kollegen auf der ganzen Welt zu unterstützen, die von der eskalierenden Krise betroffen sind, einschließlich unseres Teams in Russland.

Wir haben die Lieferung von Produkten nach Russland angesichts der weitreichenden Störung des Betriebsumfelds unterbrochen.

Wir sind sehr besorgt über die nachhaltigen Auswirkungen auf Kinder und werden gemeinsam mit der LEGO Stiftung und dem Ole Kirk's Fond110 Mio. DKK (ca. 16,5 Mio. USD) für Nothilfemaßnahmen spenden, wobei der Schwerpunkt auf der Unterstützung von Kindern und Familien liegt. Die Spende wird an bestehende Partner wie das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), Save the Children und das Dänische Rote Kreuz gehen.

Die Situation ist unbeständig und entwickelt sich ständig weiter, und wir beobachten sie genau.“