Branchennews

Mit LEGO VIDIYO werden Kinder zu Musik-Produzenten

Gemeinsam mit der Universal Music Group lanciert die LEGO Gruppe die interaktive Spielerfahrung LEGO VIDIYO, welche LEGO Sets mit einer für Kinder sicheren Social-Music-App kombiniert

Die LEGO Gruppe und die Universal Music Group lancieren das interaktive Spielkonzept LEGO VIDIYO: Ein spielerisches und innovatives Musikvideo-Maker-Erlebnis, das LEGO Sets wie BeatBoxen, Bandmates und BeatBits mit Augmented Reality kombiniert und damit die Kreativität von Kindern durch Spiel und Musik förder (wir berichteten). Musik hören übers Smartphone und das täglich, bis zu zwei Stunden - längst schon ist der Alltag von Kindern digitaler denn je, und das nicht nur beim virtuellen Unterricht: Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage hört allein die Hälfte aller Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren (48 Prozent*) täglich Musik, über Dreiviertel der Sechs- bis Zwölfjährigen (79 Prozent*) durchschnittlich sogar bis zu zwei Stunden am Tag und über ein Drittel (39 Prozent*) nutzt dafür ein Smartphone.

LEGO VIDIYO, die ab 1. März 2021 im Handel erhältliche neue Produktreihe der LEGO Gruppe, vereint diese Musikbegeisterung von Kindern mit dem kreativen Aspekt des physischen Spielens und Bauens mit LEGO Steinen und einem interaktiven, sozialen Spielerlebnis in sicherer Online-Umgebung.

In der eigens für die neue LEGO VIDIYO Serie entwickelten App können Kinder bereits aus 30 Musikhits eines ihrer Lieblingslieder auswählen, unter anderem den neuesten Song „Na?!“ der bei Kindern beliebten Hamburger Hip-Hop-Band DEINE FREUNDE. Dazu drehen sie ihr eigenes Musikvideo mit den per AR-Technologie im Video lebendig gewordenen LEGO Minifiguren und über 100 Spezialfiltern, den BeatBits.

Im Anschluss kann der Musikclip im Social-Feed der App geteilt und von anderen Usern kommentiert werden. Viel Spaß, aber auch viel Sicherheit: Für die LEGO Gruppe hat die digitale Sicherheit von Kindern stets oberste Priorität, so auch bei der Produktentwicklung von LEGO VIDIYO. Alle Musikvideos werden vor dem Upload geprüft, so dass keine Bewegtbilder von Kindern oder anderen Personen gezeigt werden, und das Kommentieren erfolgt für eine empathische, respektvolle Kommunikation ausschließlich per LEGO Emojis.

Und so funktioniert LEGO VIDIYO

Kinder benötigen ein LEGO VIDIYO Set als auch die zugehörige App auf ihrem digitalen Endgerät, einem Smartphone oder Tablet (eine eingeschränkte Free-Version der LEGO VIDIYO App ist ebenfalls verfügbar).
    
Die Spielerfahrung startet beim Zusammenbauen der im LEGO Set enthaltenen physischen LEGO VIDIYO Minifiguren aus den BeatBoxen, der Bühne aus LEGO Elementen und den ebenfalls im Set enthaltenen BeatBits. Die BeatBox hat Platz für bis zu 16 BeatBits und die dazugehörige Bauplatte kann individuell bestückt und verziert werden.
    
Durch das Scannen der LEGO VIDIYO BeatBox (mittels der in der App integrierten AR-Technologie) werden die LEGO VIDIYO Minifiguren zum Leben erweckt. Die BeatBits in Form von 2x2 quadratischen LEGO Elementen schalten nach dem Scannen digitale Effekte frei, mit denen sich von Video- und Musik-Stilen bis hin zu Szeneneffekten alles steuern lässt. So vereint LEGO VIDIYO physisches und digitales Spielen in einem Konzept.
    
Kinder entscheiden sich für eine LEGO VIDIYO Minifigur als Hauptakt oder kreieren direkt eine ganze Band mit Background-Performern. Ob Solokünstler oder Band: Alle LEGO Minifiguren können individuell gestaltet werden, indem ihre Outfits verändert oder Accessoires ausgewählt werden.
    
Aus einem der 30 Musiksongs wählen Kinder ein Lieblingslied, zu dem sie ihr eigenes Musikvideo drehen und wählen im Anschluss ihre Bühneninszenierung.
    
LEGO VIDIYO Musikvideos können überall gedreht werden, sowohl im Kinder- oder Wohnzimmer als auch draußen im Park.  In nur drei Sekunden wird der Standort gescannt, die Minifiguren werden platziert und der Videodreh-Countdown startet.  
    
Durch Anklicken der ausgewählten BeatBits in der App übernehmen Kinder dann die kreative Kontrolle über ihre eigene Musikvideoproduktion und lösen Tanzbewegungen und Audio- sowie Videoeffekte in einem 60-Sekunden-Clip aus. Anschließend können diese in der App auf 5, 10, 15 oder 20 Sekunden lange Musikvideos gekürzt werden.
    
Nach Freigabe durch das LEGO Moderationsteam können die Musikvideos dann in den App-Feed hochgeladen und per LEGO Emojis kommentiert werden. Alle Inhalte, die persönliche Informationen enthalten, wie z.B. Kinder, andere Personen in der Umgebung, Plakate etc., werden nicht für den App-Feed-Upload freigegeben.

Die ersten LEGO VIDIYO Produkte sind ab dem 1. März 2021, die LEGO VIDIYO App ab dem 16. Februar 2021 im Google Play Store und im App Store verfügbar. (Kompatibilitätsprüfung, Link nur über mobile Endgeräte anwählbar)

*Bevölkerungsrepräsentative Online-Befragungen der YouGov Deutschland GmbH im Auftrag der LEGO GmbH im Januar 2021 unter (1) 1028 und (2) 1004 Eltern aus Deutschland. Darunter n=198 bzw. n=189 Befragte, die nur Kinder im Alter von 6 bis 12 haben.