Branchennews

Online-Einkäufe aus Nicht-EU-Staaten werden teilweise teurer

Zum 1. Juli sind die neuen Mehrwertsteuerregeln der EU in Kraft getreten. Dadurch entfällt unter anderem die 22-Euro-Freigrenze für Online-Käufe im Nicht-EU-Ausland, wodurch Produkte teurer werden. Die EU will mit den Neuregelungen verhindern, dass Händler beispielsweise aus China oder den USA ihre hiesigen Wettbewerber weiter unterbieten können.

lebensmittelzeitung.net