Branchennews

Playstation: Sonys Abwendung von Japan geht weiter

Sony schließt die älteste Spielentwicklungsabteilung des Konzerns in Japan. Damit rückt der westliche Spielemarkt noch stärker in den Fokus des japanischen Unternehmens.

In einem Statement hat Sony Interactive Entertainment (SIE) bestätigt, dass das Tokyoter Japan Studio geschlossen wird. Der für die Playstation zuständige Unternehmensbereich des Elektronikkonzerns spricht von einer Reorganisation. Die Mitarbeiter des Japan Studios sollen zukünftig in Team Asobi, das Studio hinter der Astro-Bot-Spielreihe, integriert werden. Sonys Japan Studio hatte seit 1994 Exklusivtitel für die Playstation entwickelt.

t3n.de