Branchennews

Silverlit verlegt Logistikzentrum nach Deutschland

Silverlit, der Hersteller von ferngesteuerten Fahrzeugen, Helikoptern und intelligenten Robotern, holt sein Lager für die DACH-Region aus Frankreich an den Standort Nordhorn in Niedersachsen. Dabei setzt das Unternehmen auf die Infrastruktur der M+F Spedition, die sich auf Spielwarenlogistik spezialisiert hat.

Schneller beim Kunden dank kürzerer Wege

Seit Anfang Juni hat Silverlit Deutschland sukzessive begonnen, seine Waren über das Nordhorner Lager des Logistikers M+F Spedition abzuwickeln. Ab August werden alle Händler aus dem DACH-Raum von dort aus beliefert. „Wir sind froh, mit der M+F Spedition einen so erfahrenen Kooperationspartner für unsere Logistik gewonnen zu haben. Der Standort des Lagers in Nordhorn ist für uns strategisch günstig gelegen. So können wir künftig noch schneller unsere Kunden beliefern“, sagt Marc Bretthauer-Baum, Geschäftsführer von Silverlit Deutschland.

Angepasst an die Herausforderungen der Branche

An dem Standort der M+F Spedition in Niedersachsen lagern auf einer Gesamtfläche von knapp 50.000 Quadratmetern Spielwaren zahlreicher namhafter Spielwarenunternehmen, darunter zum Beispiel Produkte von Hape International oder Käthe Kruse. Der Dienstleister kommissioniert und transportiert täglich bis zu 2.500 Spielwarenlieferungen. Er bedient neben großen Handelsketten auch den Einzelhandel und Privatkunden. Seine Leistungen sind bestens an die Herausforderungen der Spielwarenbranche, wie saisonale Schwankungen oder starke Termingebundenheit, angepasst.