Branchennews

TIE COVID-19 Update für die 17. Kalenderwoche 2021

Das wöchentliche COVID-19 Update des europäischen Dachverbandes Toy Industries of Europe (TIE) liegt vor. Es informiert zur aktuellen Situation der Spielwarengeschäfte in den EU-Mitgliedstaaten sowie in Russland, der Schweiz und in Großbritannien (Stand 28.4.). Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) hat die wichtigsten Neuigkeiten zusammengefasst.

Wiederöffnung von Geschäften

Österreich (Burgenland): Seit dem 26. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet.

Belgien: Seit dem 26. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet. Es gelten Kapazitätsbeschränkungen.
     
Malta: Seit dem 26. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet.

Niederlande: Seit dem 28. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet. Es gelten Kapazitätsbeschränkungen.

Slowenien: Seit dem 26. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet.

Spanien (Region Valencia): Seit dem 26. April können nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) bis 22.30 Uhr öffnen. Es gilt die Kapazitätsbeschränkung von 75%.
       
Großbritannien (Schottland): Seit dem 26. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet.   

Schließungen von Geschäften

Österreich (Niederösterreich): Die Schließung von nicht systemrelevanten Geschäften (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wurde bis 2. Mai verlängert.

Zypern: Seit dem 24. April haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) geschlossen. Die Regelung gilt bis zum 9. Mai.

Deutschland: Seit dem 24. April gilt die bundesweite „Notbremse“, zunächst befristet bis zum 30. April. Das geänderte Infektionsschutzgesetz ist in Kraft getreten. Die Neufassung soll helfen, die dritte Welle der Pandemie zu bremsen.