Branchennews

TIE COVID-19 Update für die 18. Kalenderwoche 2021

Das wöchentliche COVID-19 Update des europäischen Dachverbandes Toy Industries of Europe (TIE) liegt vor. Es informiert zur aktuellen Situation der Spielwarengeschäfte in den EU-Mitgliedstaaten sowie in Russland, der Schweiz und in Großbritannien (Stand 5.5.). Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) hat die wichtigsten Neuigkeiten dieser Woche zusmmengefasst:

Wiederöffnung von Geschäften

Österreich (Niederösterreich und Wien): Seit dem 3. Mai haben alle Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet.
    
Tschechien: Seit dem 5. Mai haben alle Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte), die sich nicht in Einkaufszentren befinden, wieder geöffnet. Ab dem 10. Mai dürfen dann auch Geschäfte in Einkaufszentren wieder öffnen. Es gelten Kapazitätsbeschränkungen.  
    
Estland: Seit dem 3. Mai haben alle Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder geöffnet. Es gelten Kapazitätsbeschränkungen.
    
Irland: Ab dem 10. Mai ist Click & Collect sowie Click & Meet wieder möglich. Vermutlich ab dem 17. Mai dürfen nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wieder öffnen.
    
Polen: Seit dem 4. Mai haben nicht systemrelevante Geschäfte (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) in Einkaufszentren wieder geöffnet.

Schließungen von Geschäften

Frankreich: Die Schließung von nicht systemrelevanten Geschäften (eingeschlossen Spielwarengeschäfte) wurde bis 19. Mai verlängert.