Branchennews

Videospiele haben Musik als wichtigsten Aspekt der Jugendkultur abgelöst

Die globale Videospielindustrie hat im Jahr 2020 geschätzte 180 Mrd. USD eingenommen - mehr als Sport und Filme weltweit

Es wäre falsch zu sagen, dass Videospiele erst im Jahr 2020 Mainstream wurden. Sie sind schon seit Jahrzehnten Mainstream. Aber ihr Platz in der Popkultur fühlt sich viel zentraler an - für Gamer und Nicht-Gamer gleichermaßen - als jemals zuvor.

Politiker, die darauf erpicht sind Wahlen zu gewinnen, nutzen Videospiele, um junge Wähler zu erreichen. Die Tradition, dass ältere Politiker versuchen, mit Hilfe von Musik jung und hip zu wirken, wurde durch ältere Politiker ersetzt, die versuchen, beim Spielen eines Videospiels jung und hip zu wirken.

Ja, die Quarantäne war ein Grund dafür. Aber, wie so viele Trends während der Pandemie, hat Covid diese besondere Entwicklung nicht ausgelöst, sondern noch verstärkt. Lange vor den Sperren hatten Videospiele ihren Siegeszug als beliebteste Form der Unterhaltung unter jungen Leuten angetreten.

theguardian.com