Branchennews

Was sich die Deutschen zu Weihnachten 2020 schenken wollen

Aktueller „Weihnachtsreport 2020“ von eBay Ads zeigt:

Spielekonsolen, Smartphones und Lego sind kurz vor Weihnachten stark nachgefragt.
B-Ware und Werkzeuge liegen im Jahresvergleich voll im Trend.
Traditionelle Geschenke wie Tickets oder Reisen spielen im Corona-Jahr keine Rolle.

Zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken der Deutschen zählen in diesem Jahr die Spielekonsolen von Microsoft, Nintendo und Sony (1.500.000 Suchanfragen im untersuchten Zeitraum) sowie die neuesten Smartphone-Modelle (380.000) und Lego-Bausätze (230.000). Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle „Weihnachtsreport 2020“, für den eBay Ads die Suchanfragen bei eBay.de in der Cyber Week 2020 vom 23. bis einschließlich 30. November ausgewertet hat, die für immer mehr Konsumenten als Startschuss in die Geschenkekauf-Saison genutzt wird.

Mit diesem Report will eBay Ads allen Händlern und Marketern einen wichtigen Indikator bieten, um ihre Werbemaßnahmen im diesjährigen Weihnachtsgeschäft und auch darüber hinaus gezielt auf die aktuelle Konsumentennachfrage abzustimmen.

Im Corona-Jahr wollen es sich die Deutschen demnach besonders gut gehen lassen: Produkte aus der Kategorie „Feinschmecker“ (+51 Prozent gegenüber Cyber Week 2019) stehen Weihnachten 2020 hoch im Kurs. Aber auch die Nachfrage nach Heimwerker- (+54 Prozent) und Gaming-Produkten (+31 Prozent) hat stark angezogen, da viele davon ausgehen, die meiste Zeit zuhause zu verbringen. Traditionelle Geschenke wie Tickets (-75 Prozent) oder Reisen (-59 Prozent) werden coronabedingt bei der diesjährigen Bescherung keine allzu große Rolle spielen.

Die Top 10: Wonach die Deutschen kurz vor Weihnachten suchen

Neben Spielekonsolen, Smartphones und Lego stehen Laptops (220.000 Suchanfragen in der Cyber Week 2020), Tablets (158.000), Modelleisenbahnen (155.000), Autozubehör (131.000), Kaffeevollautomaten (104.000), B-Ware (99.000) und Winterjacken (87.000) ganz oben auf der Weihnachtswunschliste der Deutschen. Im Vergleich zum Vorjahr liegen insbesondere generalüberholte Produkte, Retouren und Vorführmodelle in der Kategorie „B-Ware“ (+640 Prozent), die zu einem günstigeren Preis erhältlich sind und den Nachhaltigkeitsaspekt unterstützen, sowie Werkzeuge (+556 Prozent) für die Heimarbeit im Trend.

Was die Attraktivität der neuen Spielekonsolen angeht, sind sich alle deutschen eBay-Nutzer einig: Bei Männern, Frauen und über alle Altersklassen hinweg stehen sie an der Spitze der Suchanfrage-Charts. Darüber hinaus interessieren sich die 18- bis 34-jährigen Konsumenten überproportional stark für Pokemon-Sammelspielkarten, 35- bis 54-Jährige für Lego Duplo und die über 55-Jährigen für Modelleisenbahnen. Frauen suchen zudem nahezu doppelt so häufig nach Weihnachtsdekoration wie Männer, bei denen wiederum Lego besonders hoch im Kurs steht.

Das Weihnachtsgeschäft 2020 steht komplett im Zeichen von Corona. Marketer müssen ihre Strategie anpassen, um ihre Zielgruppe zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen, wenn diese vom Sofa aus einkauft, und zwar mit einer Botschaft, die auf ihr verändertes Kaufinteresse und Konsumverhalten abgestimmt ist“, so Eleonore Morlas, General Managerin Central & Southern Europe bei eBay Ads. „Welche Produkte in diesem Jahr besonders gefragt sind, zeigt unser aktueller Weihnachtsreport mit einem Blick auf die Cyber Week 2020, die als wichtiger Indikator für die diesjährigen Weihnachtswünsche der Deutschen dient. Neben Consumer Electronics sind es vor allem die Bereiche Heimwerken und Gaming, die im Corona-Jahr bei den Konsumenten punkten können. Einen weiteren Trend setzt zudem die große Nachfrage nach B-Ware, die ihren Siegeszug in der Gunst der Konsumenten ungebremst fortsetzt.“